Knappe Ressourcen: Geeignetes Personal für den Einkauf finden

October 19, 2018

Der Fachkräftemangel ist längst im Einkauf angekommen. Qualifizierte und erfahrene Einkäufer sind rar und kaum noch auf dem klassischen Stellenmarkt zu finden. Und das Problem wächst, der demografische Wandel wird den „War for Talents“ zusätzlich anfeuern.

Seit vielen Jahren unterstützt der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) Einkäufer, Supply Chain Manager und Logistiker in Deutschland und Kontinentaleuropa – seit 2009 auch mit der Fachgruppe „Personal im Einkauf“. Warum ist es so schwierig, geeignete Mitarbeiter zu finden? Was tun Unternehmen für ihr Recruiting? Und welche weiteren Möglichkeiten gibt es, um die Personalqualität im Einkauf zu verbessern?

 

 

Die Rolle des Einkäufers früher und heute

 

Vom Strategic Sourcing über die Implementierung des Lieferantenmanagements bis hin zur Einführung des E-Procurements: Der Einkauf hat sich in den vergangenen 20 Jahren stark verändert. Und mit ihm auch die Rolle des Einkäufers. Das Jobprofil entwickelt sich weg vom operativen Warenbeschaffer hin zum Generalisten mit strategischem Fokus.

Der Einkäufer von heute muss internationale Erfahrung vorweisen, als Projektmanager eine solide Figur abgeben, Moderationsfähigkeiten besitzen, interkulturelle Kompetenzen aufweisen, detaillierte Marktkenntnisse haben und vieles mehr. Kurzum: Der Einkäufer wird als Gestalter und Verantwortlicher der Wertschöpfungskette vom Lieferanten bis zum Kunden im eigenen Haus gesehen.

 

Bisher keine einheitliche Ausbildung

 

Ein Grund für den derzeitigen Fachkräftemangel ist die fehlende einheitliche Ausbildung zum Einkäufer. So existieren bis heute keine Bildungsgänge und kaum Studiengänge, die für eine Tätigkeit im Einkauf qualifizieren. Die Einkäufer, die aktuell in Unternehmen tätig sind, stammen meistens aus verschiedenen Bereichen mit unterschiedlichen Ausbildungen. Es sind Quereinsteiger, die sich ihr Spezialwissen durch Qualifizierungen und Weiterbildungen angeeignet haben. Viele Unternehmen geben Berufseinsteigern die Möglichkeit, über ein Praktikum oder ein spezielles Traineeprogramm einen Zugang zum Einkauf zu bekommen. Eine Voraussetzung für ein Praktikum im Einkauf ist ein Studium der Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs. Um Hochschulabsolventen einen Einstieg zu ermöglichen, bieten Großunternehmen und Konzerne mittlerweile spezielle und oftmals international ausgerichtete Traineeprogramme im Einkauf an.

Wir stärken Sie oder Ihre Mitarbeiter in diesen Themen!

Wir übernehmen interimsmäßig Einkaufsagenden!

 

Kontaktieren Sie uns!

 

 

 

 

 

Please reload

Our Recent Posts

Please reload

Archive

Please reload

Kaufstark - Das Einkaufsnetzwerk

+43 664 346 29 10

©2018 by Kaufstark - Das Einkaufsnetzwerk

Treietstraße 17
6833 Klaus
Österreich

001-facebook.png
002-instagram.png
003-xing.png